Biografie Bob Brozman

Bob Brozman, geboren 1954 in New York, bereist seit Jahrzehnten die fünf Kontinente als Musiker und Musik-Ethnologe. Nach seinem Debüt „Blue Hula Stomp“ (1981) veröffentlichte er mehr als 20 Alben. Sein 2007 erschienener „Post-Industrial Blues” (Ruf 1133) wird wegen ihrer Klangqualität von Hifi-Profis gerne als Test-CD verwendet. Alben, auf denen Bob Brozman mitwirkte, landeten regelmäßig in den European Top Ten for World Music. Die Leser der „Guitar Player“ wählten ihn mehrfach zum besten Gitarristen in den Sparten „Blues“, „Weltmusik“ und „Slide Guitar“.

Bob Brozman gehört zu den Gründern der “International Guitar Seminars”, die jedes Jahr von mehr als 120 Studenten in Kalifornien,New York und Kanada besucht werden. Außerdem arbeitete er als außerordentlicher Professor in der Abteilung für zeitgenösssiche Musikstudien der Macquarie University im australischen Sydney,

Als Musiker ist Bob Brozman vor allem bekannt wegen seiner Arbeit mit Resonator-Gitarren (auch bekannt als „Dobro“) aus den 1920er/-30er Jahren der Firma „National“. Zum aktuellen Sortiment dieses Gitarren-Herstellers gehört eine Bariton-Gitarre, die gebaut wird nach den Design-Vorgaben von Bob Brozman.

Logo Ruf ist Mitglied...

BluesFoundationlogo kl